Heilpraktikerin Ermelinde Hapke-Leitner

Unterschiedliche Therapieformen
Die Akupunktur

Durch die Nadelung bestimmter Körperpunkte wird der Fluß des Qi (Lebensenergie) reguliert.

Qi fließt durch die Leitbahnen (Meridiane), die durch ein sehr feines, an der Oberfläche und in der Tiefe verlaufendes Netzwerk mit den einzelnen Akupunkturpunkten, aber auch mit den Organen verbunden sind. Durch gezielte Nadelung werden Blockaden und Stauungen aufgelöst und somit der Organismus wieder ins Gleichgewicht gebracht.

Akupunktur kann angewendet werden bei:

AllergienAsthmaBlasenbeschwerdenBronchitisBlutdruck (hoch, niedrig)DurchfallDurchblutungsstörrungenErbrechenErkältungenEnergiemangel, GeburtsvorbereitungHauterkrankungenHeiserkeitHalsschmerzenHeuschnupfenHustenJuckreizKinderwunschkolikartige SchmerzenKopfschmerzenLähmungen nach SchlaganfallMigräneMagenbeschwerdenMenstruationsbeschwerdenOhrenbeschwerdenReizdarmsyndromSchwindelSchwächeTinnitusTrigenimusneuralgieWasseransammlungen(Ödeme)ZahnschmerzenSchmerzen des Bewegungsapparates (Rücken, Gelenke, Muskeln, Sehnen, Ischias, Arthrose, Tennisellenbogen, Fersensporn)

Akupunktur . Akupunkturpunkte . aufgelöst . Blockaden . Fluß des Qi . Gleichgewicht . Körperpunkte . Lebensenergie . Meridiane . Nadelung . Netzwerk . Organa . Organismus . Stauungen . Therapien